• La Santa Muerte

Santa Muerte in Mexiko

Santa Muerte Erscheinung ist keineswegs himmlisch. Im Gengenteil für viele scheint sie der Hölle entstiegen zu sein: ein Skelett mit Sense bewaffnet.


Daher ist es vielleicht passend, dass die meisten ihrer Anhänger aus Orten kommen, die der Hölle auf Erden gleich zu sein scheinen, Orte wie Tepito, einem von Kriminalität verwüsteten Slum im Herzen von Mexiko Stadt.


Es ist ein Labyrinth aus verwinkelten Gassen. Gassen voller Drogen- und Straßenhändler, die alles von gestohlenen Fernsehgeräten bis zu seltenen und gefährdeten Vögeln anbieten. Aber am ersten Tag jedes Monats weicht die Gesetzlosigkeit leidenschaftlichen Demonstrationen des Glaubens. Hunderte von Männern, Frauen und Kindern strömen die Straßen entlang, um für Wunder von Santa Muerte, dem Heiligen Tod, zu beten.


Kleine Diebe und Autoknacker, deren Hals mit schweren Goldketten bedeckt ist, vermischen sich mit alten Damen in Schürzen mit ihren Enkeln an der Hand, die sie verzweifelt vor einem kriminellen Leben retten wollen. Drogenhändler und Straßenhändler, die geschmuggelte Waren verkaufen, stehen bei kleinen Mädchen, die darüber reden, wie sehr sie ihre Väter im Gefängnis vermissen.


Eloisa Fernández, 53, kommt an den Schrein von Santa Muerte um Hilfe bei der Erziehung ihrer sechs Enkelkinder zu erbitten. Ihr Vater wurde letztes Jahr wegen des Diebstahls von Autos ins Gefängnis geworfen, sagte sie. Ihr Mann starb letzten Monat an einem Herzinfarkt. In ihrem Alter bezweifelte sie, dass sie einen anständigen Job finden könnte. Sie machte sich Sorgen, dass sie die Enkelkinder zur Arbeit schicken müsste.


Die kleine Großmutter in einer himmelblauen Schürze bot Santa Muerte eine Kerze an und betete für das Wunder des Geldes um Nahrung.


„Für mich ist sie schön", sagte Eloisa Fernández. „Wenn ich am Alltag beginne zu verzweifeln, bitte ich sie um Hilfe, und sie hilft mir.“ Menschen wie Eloisa Fernández beschreiben Santa Muerte als einen Engel der letzten Wahl für Gesetzlose und von der Gesellschaft Ausgestoßene. Menschen, die sich von ihrer Regierung im Stich gelassen und von der Kirche verunglimpft fühlen. Sie leben am Rande einer Gesellschaft, die von abtrünnigen Polizisten und korrupten Politikern ebenso verraten wird wie von Verbrechen. Ihre Zahl wächst.

Der Tod ist ein großes Mysterium. Auf Gebetsblätter ist zu lesen: „Der siegreiche Jesus Christus, der am Kreuz besiegt wurde, besiegt jetzt meinen Feind, der mit mir im Namen unseres Herrn besiegt ist.“

Die katholische Kirche hat die Dienste von Santa Muerte als Teufelsanbetung verurteilt, und Strafverfolgungsbehörden haben die Tradition mit Gewalt, Drogenhändler und Kinderprostitutionsringe in Verbindung gebracht. Die Behörden berichten von Tätowierungen, Ringe und Anhänger der Skelett-Heiligen auf den Leichen vieler Opfer im Norden des Bundesstaates Sinaloa.


Der Romanschriftsteller und Dichter Homero Aridjis hat einen Roman herausgegeben, der auf der wachsenden Anziehungskraft von Santa Muerte basiert. Er sagte, dass die meisten Anhänger Schutz vor dem Bösen suchen, das in ihrem Leben lauert. Andere suchen nach dunklen Segen, die kein anderer Heiliger billigen würde.


„Einige bitten sie um Schutz vor Schaden", sagte Homero Aridjis. „Aber andere fordern Schutz vor Schaden, auch wenn sie anderen Schaden zufügen. Santa Muerte ist ihre Komplizin.“


Santa Muertes wahre Macht steigt empor aus den verarmten und vernachlässigten Massen Mexikos. Auf öffentlichen Plätzen von Tijuana bis zur Südspitze Mexikos werden Schreine nach Santa Muerte errichtet. Kaufleute auf dem Sonora-Markt, der seit langem für den Verkauf von Amuletten und Heiltränken bekannt ist, führen ein lebhaftes Geschäft und verkaufen Bilder von Santa Muerte in allen Größen.


Die monatliche Zeremonie in Tepito zieht Hunderte von Menschen aus der ganzen Hauptstadt und sogar aus Kolumbien an. Sie bilden lange Schlangen und warten auf ihre Chance, vor einer lebensgroßen Statue des Skelett-Heiligen zu stehen, ihr Blumen und Kerzen anzubietet und um Segnungen zu bittet. Santa Muerte, sagen sie, hört Gebete aus dunklen Orten.


„Sie versteht uns, weil sie eine Cabrona wie wir ist", sagt ein Straßenhändler und benutzte einen mexikanischen Spruch. „Wir sind harte Menschen und wir leben hart. Aber sie akzeptiert uns alle, wenn wir Gutes und Schlechtes tun.“

0 Ansichten
  • Santa Muerte Facebook
  • Instagram Santa Muerte Tattoos

Designed with love in Kiel.

© 2020 by KIELUA

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now