Santa Muerte Tattoo

Tattoo-Künstler profitieren von der stetig wachsenden Zahl von Santa Muerte Gläubigen profitiert, die ein Bild der Sensenfrau auf ihrer Haut verewigen – vielfach als Opfer für ein Versprechen oder Gelübde, das der mächtigen Dame gemacht wurde. Santa Muerte zieht die Menschen mit ihrem ständig sich verändernden Gesicht in ihren Bann. Als Tod selbst trägt sie viele Masken, die den persönlichen Vorlieben derer entsprechen, denen sie sich nähert.

 

Die Menschen waren trotz ihres düsteren Bildes immer sehr am Tod interessiert. Dem Bild des Todes wird eine symbolische Bedeutung verliehen, die in der Tätowierkunst seinen Platz einnahm. Santa Muerte Tattoos sind eine lebhafte Verkörperung eines solchen Interesses.

 

Ein Santa Muerte Tattoo zeigt vielfach ein Skeletts mit einer Sense. Die Skelett-Heilige kann eine Weltkugel in einer Hand halten und in der anderen eine Waage. Die Waage symbolisiert Kraft und die Kugel die Erde. So zeigt dieses Bild, dass der Tod die Macht über die ganze Welt hat und dass jeder von uns Santa Muerte früher oder später treffen wird. Sie gilt als barmherzige Mutter und Patronin der ganzen Menschheit. Darüber hinaus glauben ihre Anhänger, dass es ihnen hilft, unter den Kriminellen zu überleben, das sie Kraft gibt, die Familie unterstützz, und alle Arten von Krankheiten behandelt.

 

Ein Santa Muerte Tattoo hat eine besondere Bedeutung für Kriminelle, Polizisten, Soldaten und für die Menschen, die mit dem Drogenhandel in Verbindung stehen. Für sie ist diese Körperkunst ein schützendes Bild, das sie vor den Kugeln und Grausamkeiten der Gegner schützt. Das Tätowieren einer solchen Illustration auf der Haut ist ein heiliges Ritual, bei dem der Träger strenge Verpflichtungen erfüllen muss.

 

Obwohl ihre Anhänger in Mexiko, den Vereinigten Staaten und weltweit am häufigsten Bilder verwenden, die sie als Sensenfrau darstellen, wächst Santa Muerte mit der Populärkultur. Eine Populärkultur, die Santa Muerte humaner gestaltet. Vielleicht ist dies ein sanfter Ausdruck des Zögerns, mit dem sich viele konfrontiert sehen. Santa Muerte wird vielfach in Medienbereichen verurteilt und mit Satanismus und der Narco Kultur gleichgesetzt.

 

Eines der häufigsten Gesichter der Skelett-Heiligen, dass zu finden ist, ist das des beliebte Zucker Schädelmotiv (Sugar Skull) vom Dia de los Muertos (Tag der Toten), inspiriert vom berühmten Illustrator José Guadalupe Posadas la Calavera Catrina. Santa Muerte Tattoos unterscheiden sich kaum in der Darstellung.

 

Skizzen von Tätowierungen im Santa Muerte Stil werden häufig in Form eines Frauengesichtern dargestellt, auf dem Elemente des Schädels zu sehen sind. Bei solchen Tätowierungen sind Nase und Augen farblich hervorgehoben, Ohrringe in Kreuzform dargestellt, die Rose im Haar und die Linien, die den Nähten ähneln, sind im Mund- oder Lippenbereich dargestellt. Ein Kreuz kann auf der Stirn oder dem Kinn abgebildet sein. Verschiedene Farben werden verwendet, um das Santa Muerte Tattoo auf den Körper zu platzieren.

Santa Muerte Tattoos als historische Quellen

Tattoos lösen Erinnerungen bei uns aus - nicht nur bei den Individuen, die sie auf der Haut tragen, sondern auch in der Kultur insgesamt. Der menschliche Körper selbst ist ein Aufbewahrungsort der Geschichte und stellt ein Archiv dar - ohne Wände oder Kataloge, aber trotzdem ein Archiv.

 

Historiker haben Tätowierungen als Quelle vernachlässigt, als Artefakte, die die Gesellschaft beleuchten. Das ist ein Problem. Historiker gehörten jahrelang zu den methodologisch und theoretisch konservativsten Gelehrten - ein Konservatismus, der besonders deutlich ist, wenn es um die Untersuchung von Texten außerhalb von Institutionen geht. Das hat sich in den letzten Jahrzehnten gewandelt.

 

Es ist nicht bekannt, ob der Ursprung von Santa Muerte in der mexikanischen Geschichte vor oder nach der Kolonialzeit liegt - vielleicht im grinsenden Schädel der Azteken -, aber heute ist ihr Kult eine der am schnellsten wachsenden religiösen Praktiken in der westlichen Hemisphäre. Santa Muerte erscheint in verschiedenen Formen, ist aber immer weiblich, ihr Schädel und ihr Skelettkörper sind in die fließenden Gewänder gekleidet. Santa Muerte hält einen Globus, Waage der Gerechtigkeit oder eine Sense und ist ein Symbol für den Schutz der Gläubigen. Dank Migration und Internet - die Anhänger verbreiten die Tradition überwiegend durch Mundpropaganda - hat Santa Muerte in ganz Lateinamerika und den Vereinigten Staaten mittlerweile Anhänger.

 

Wie bei so vielen anderen subalternen Kulturproduktionen betrachten Ungläubige Santa Muerte irrtümlich und misstrauisch und verknüpfen ihre Anbetung ausschließlich mit der kriminellen Unterwelt. Personen, die grausame Verbrechen begehen, suchen den Schutz der Heiligen, aber auch Banker, Rechtsanwälte, Polizei, Hausfrauen. Diese verschiedenen Anhänger bezeugen ihren Glauben auf unterschiedliche Art und Weise, aber sie danken für Wunder, indem sie Altäre errichten, die mit Lebensmitteln, Alkohol und Tabak beladen sind.

 

Für einige Anhänger ist ein Altar, aber nicht Glaubensbekenntnis genug. Sie zeigen ihre Hingabe durch Tätowierungen der Heiligen als Sensenfrau oder eine andere stilisierte Form. Sie machen ihren eigenen Körper zum Altar für Santa Muerte.

 

Im modernen Lateinamerika sind Tätowierungen bei weitem nicht so populär wie in den Vereinigten Staaten. Trotz der sich langsam ändernden Einstellungen werden Tätowierungen in Lateinamerika weitgehend kritisch betrachtet. Aber auch ohne Tätowierungen sehen sich die Anhänger von Santa Muerte mit Feindseligkeit und Marginalisierung konfrontiert. Der verfassungsrechtliche Schutz garantiert die freie Anbetung, aber die mexikanische Regierung verbot die Tradition, und setzte die Kultur von Santa Muerte mit Verbrechen und sogar dem Satanismus gleich. Wenn Anhänger ihre dauerhaftere Hingabe mit einer Tätowierung zeigen, bedenken sie sorgfältig, wo: Torso, Brust und Rücken werden bevorzugt, weil sie leicht von Kleidung bedeckt werden können, aber auch, weil sie besonderen Schutz benötigen. Selbst in den Vereinigten Staaten, wo Tätowierungen weitgehend zum Mainstream geworden sind, kann eine Tätowierung von Santa Muerte, selbst wenn sie größtenteils verborgen gehalten wird, alle Arten von Problemen verursachen. Der mexikanische Staatsbürger José Leonardo Díaz behauptet, die USA haben ihm wegen eines Santa Muerte-Tattoo auf dem Rücken ein Visum verweigert. Da die Polizei Santa Muerte weiterhin mit illegalen Aktivitäten in Verbindung bringt, werden Fälle wie die von Díaz zur Norm.

 

Angesichts der populären und staatlichen Diskriminierung von Santa Muerte zeigt ein Tattoo - unabhängig von der Körperstelle – eine tiefe Hingabe für die Tradition aus oder drückt die Dankbarkeit für ein Wunder aus. Einige Anhänger zeigen mutig ihre Tätowierungen und drücken eine kriegerische Haltung gegen die Missbilligung der Tradition und derjenigen aus, die Santa Muerte-Tätowierungen tragen. MC Babo (Eduardo Dávalos de Luna) von der Musikgruppe Cartel de Santa (aus Santa Catarina, Nuevo León, Mexiko) ist ein bekannter Anhänger mit mindestens zwei Santa Muerte-Tätowierungen. In seinen Texten wirft er "mis tatuajes calaveras" ("meine Schädel-Tätowierungen") hervor und fordert diejenigen heraus, die sich möglicherweise von seiner Körperkunst abheben. Im Gegensatz zu MC Babo zeigen andere Anhänger ihre Santa Muerte-Tätowierungen nur an Orten und Momenten, die als sicher gelten, z. B. bei Zeremonien, die der Heiligen gewidmet sind, oder an Schreinen. Diese Momente der öffentlichen Bekundung verbinden den Anhänger mit der großen Gemeinschaft der Gläubigen; Sie zeigen die Glaubensstärke der tätowierten Person, ein tiefes Engagement für Santa Muerte. und sie machen auch deutlich, dass der tätowierte Anhänger keine Angst vor potenziellen Vergeltungsmaßnahmen oder Problemen hat, die durch das Tattoo entstehen können.

 

Wie jede andere Quelle müssen Tätowierungen in ihrer historischen Zeit sorgfältig geprüft, historisiert, abgefragt und in Kontext gesetzt werden. Tätowierungen können Informationen über die Anhänger und das jeweilige Glaubenssystem verraten, und sie können einzelne Schicksale enthüllen.

 

Ohne einen richtigen Kontext und ohne historisches Verständnis entsteht leicht Verwirrung darüber, was ein Santa Muerte-Tattoo ausmacht und wie seine Bedeutung ist. Die wachsende Beliebtheit von der Heiligen Jungfrau von Guadalupe-Figuren mit einem im Gebet gefalteten Schädel und knochigen Händen hat, ist kein Santa Muerte-Tattoo und auch Dia de los Muertos Tattoos (Tag der Toten), die stilisierte Calacas (Totenköpfe) sind keine Santa Muerte Tattoos. Während Tätowierungen einer nackten Jungfrau von Guadalupe oder eines Calaca den Betrachter mit verschlagenen, verführerischen Lächeln und schelmischen Grinsen herausfordern, sollen die Tätowierungen von Santa Muerte die Skelett-Heilige ehren. Die Tätowierungen zeigen oft Santa Muerte mit einer Sense in der Hand, bereit und willens, den Träger vor Gewalttaten, ungerechten Inhaftierungen, rachsüchtigen Feinden oder was auch immer er befürchtet, zu schützt. In gewisser Weise ähneln Santa Muerte Tätowierungen japanischen Dämon Tätowierungen, die das Böse vom Körper fernhalten.

 

Die Gründe für das Tätowieren ändern manchmal den Charakter der Tätowierungen sowie deren Qualität. In manchen Gegenden ist die Sense in der Hand weniger beliebt als das Bild von Santa Muerte, die die Waage der Gerechtigkeit hält. Während einige Tätowierungen dickere Linien und Anzeichen rauer Schattierungen aufweisen, deuten die saubereren Linien professioneller Tätowierungen und gekonnt ausgeführte Schattierungen auf Unterschiede in Klasse und Reichtum hin. Die ärmeren Santa Muerte Anhänger neigen eher zu raueren Tätowierungen, da professionelle Tätowierer mehr verlangen als weniger erfahrene, oft geradezu Amateur-Tätowierer.

 

Worum es geht, um Tätowierungen als ungeschriebenen Text zu erkennen, ist "das wahre Bild der Vergangenheit" nennt, eines, das "vorbeizieht". Nur als ein Bild, das im Moment der Wiedererkennbarkeit seinen letzten Abschied nimmt. Das Santa Muerte Tattoo ist ein Dokument des Glaubens – die Umwandlung des Körpers in nichts weniger als ein eigenes ambulantes Archiv.

Designed with love in Kiel.

© 2019 by KIELUA

  • Santa Muerte Facebook
  • Instagram Santa Muerte Tattoos
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now